Kunden Projektbericht: Stadtwerke Düsseldorf AG

Einführung von Stromanalyse- und Erfassungswerkzeugen der ITS bei den Stadtwerken Düsseldorf

Die Stadtwerke Düsseldorf AG (SWD) haben sich zur Optimierung der Erfassung und Fortführung der Stromdaten für die Einführung diverser ITS-Produkte entschieden. Um die Auswertungen im Kabel-Längen-Muffen-Verzeichnis (KLMV) auf den vektoriell erfassten Stromdaten durchführen zu können, wurde ebenso die ITS Strom-Analyse eingeführt. Zukünftig werden diese Analysemöglichkeiten auch auf den mobilen Feldrechnern zur Verfügung stehen.

Bild von links:
Michael Dobrosch, Julia Klewar, Elke Klar, Jutta Kock, Daniel Rehbein (ITS), Katja Albrecht (ITS)

Es fehlen:
Ute Dickmann, Elke Zabel, Alexander Gurski

Ausgangssituation

Die SWD nutzen zur Dokumentation ihrer Betriebsmittel die Fachschale Strom-Mehrstrich des Smallworld GIS. Für die mobile Auskunft wird der Location Viewer eingesetzt. Im Jahr 2010 haben die SWD die Einführung mehrerer Werkzeuge beschlossen. Diese sollen die Erfassung und Bearbeitung der Daten im Smallworld GIS vereinfachen bzw. besondere fachliche Anforderungen wie die Stromanalyse umsetzen.

ITS-Produkte

Die SWD haben bei der ITS verschiedene Produkte bestellt, die diese Anforderungen erfüllen:

  • ITS Stromfluss-Analysator
  • ITS Stromanlagen-Applikation
  • ITS Schaltbildgenerator
  • ITS Schaltkreiseinfärber
  • ITS Schemaplan-Assistent
  • Werkzeuge zur Erfassung

Projektorganisation

Die Abwicklung erfolgt als projektähnliche Maßnahme. In den Fachabteilungen der SWD wurden themenspezifische Arbeitsgruppen gebildet. Die Arbeitsgruppenleiter sind Ansprechpartner für externe Partner wie ITS. Auf Seiten ITS gibt es eine organisatorische Ansprechpartnerin und darüber hinaus wurden produktverantwortliche Personen benannt. Die Installation und Konfiguration der Produkte wurde in direkter Abstimmung mit der GIS-Administration der SWD vorgenommen. Im 1. Quartal 2011 erfolgte in einem ersten Schritt die Installation der Standardprodukte im Smallworld Testsystem. Dort wurden auch die Konfiguration und kundenspezifische Anpassungen durchgeführt. Nach Abnahme durch die SWD wurden die Anwender geschult und die Einrichtung des Produktivsystems vorbereitet.

Stromfluss-Analysator

Bisher arbeiteten die SWD mit einem statischen, regelmäßig aktualisierten Kabel-Längen-Muffen-Verzeichnis (KLMV), das nach Abschluss der Stromdatenerfassung Ende 2011 mit dem dann vektoriell vorliegenden Datenbestand nicht mehr zur Funktionalität der Fachschale Strom-Mehrstrich passen würde. Mit der ITS Strom-Analyse können diese vektoriell erfassten Stromnetze ausgewertet und anhand der Netztopologie analysiert werden. Die topologischen und flächenbezogenen Analysen werden sowohl über eine farbige Visualisierung als auch über Ergebnislisten im Smallworld GIS präsentiert und können von dort nach MS Excel übertragen werden.

Stromanlagen-Applikation

Darüber hinaus war es eine Anforderung der SWD, alle Daten einer Station und deren verknüpfte Datensätze auf einen Blick darzustellen. Diese Informationsmöglichkeit besteht bisher nicht, die Daten müssen aus unterschiedlichen Editoren zusammengetragen werden. Mit der ITS Stromanlagen-Applikation können die Stationen in einem Menü vollständig beauskunftet werden. Innerhalb der Applikation werden alle Daten zu einer Station sowohl grafisch (Schaltbild) als auch alphanumerisch (Sachdaten) inkl. der relationalen Beziehungen in einem Menü dargestellt. Auf Knopfdruck lassen sich diese Informationen auch als Stationsblatt nach MS Excel übertragen.

Schaltbildgenerator

Aktuell werden die Schaltbilder der "Innenleben" einer Station bei den SWD über abgespeicherte Prototypen in der Fachschale Strom-Mehrstrich erzeugt. Dies erzeugt einen hohen Arbeitsaufwand bei der Nachbearbeitung der Verbindungsknoten. Um dies zu vermeiden, werden künftig die Schaltbilder für neue Anlagen automatisiert mit dem Schaltbildgenerator der ITS erzeugt werden. Auch die Fortführung von bestehenden Schaltbildern wird mit den Funktionalitäten des Produktes erleichtert.

Schaltkreiseinfärber

Derzeit verfügen die SWD über keine Möglichkeit, ihre Schaltkreise auf Basis der Schaltzustände einzufärben. Mit dem ITS Schaltkreiseinfärber können die SWD künftig die Bereiche ihres Netzes mit einer jeweils unterschiedlichen Farbe darstellen lassen. Die Suche nach den Netzbereichen wird individuell konfiguriert. So können über verschiedene Einstellungen unterschiedliche Schaltkreiseinfärbungen sowohl im Strombestands- und Übersichtsplan als auch im demnächst integrierten Schemaplan vorgenommen werden.

Schemaplan-Assistent

Der Schemaplan wird momentan bei den SWD auf CAD-Basis als separates Planwerk geführt. Alle Änderungen werden manuell nachgeführt. Die Verknüpfung des Schemaplans zum GIS soll nach Änderung der GIS-Objekte eine optimale Nachführung des Schemaplans ermöglichen. Die Daten für Leitungen und Stationen entstehen aus den gepflegten GIS-Daten. Übertragungsfehler werden damit ausgeschlossen. Mit dem ITS Schemaplan-Assistenten kann auf Basis der Fachschale Strom-Mehrstrich ein Schemaplan optimal erfasst und fortgeführt werden. Ausgehend von den Übersichtsplanobjekten kann der Schemaplan anhand von Stücklisten topologisch vollständig erfasst werden. Über zusätzliche Zeichenmethoden wird eine originalgetreue Plotdarstellung erreicht.

Erfassungswerkzeuge

Die ITS hat verschiedene Werkzeuge in ihrem Portfolio, mit denen die Datenerfassung und Qualitätssicherung bei den SWD künftig effektiver und einfacher gestaltet werden kann. Mit dem Geometrie-Optimierer können z.B. mehrere Geometrien gleichzeitig bearbeitet werden, was vor allem bei parallelen Kabeln in der Sparte Strom häufig notwendig ist. Das Fangen der gewünschten Geometrie mit dem Hilfslinienzug wird dem Anwender deutlich vereinfacht, da zusätzlich zum Fangmodus auch eine Liste der Objektklassen- und Geometriefeldnamen angezeigt wird, auf die gefangen wird.

Ausblick

Mit Einführung dieser ITS-Produkte wird künftig bei den SWD die Stromerfassung und –analyse im Smallworld GIS vereinfacht. Gleichzeitig wird die Qualität der Daten heraufgesetzt und der Zeitaufwand für die Bearbeitung reduziert. Nach der Umsetzung im Smallworld GIS erfolgt im nächsten Schritt die mobile Umsetzung.

Bildmaterial

ITS Gruppe

Die ITS Gruppe hat sich auf die Entwicklung und Implementierung von innovativen und an der Praxis orientierten Geoinformations- und Betriebsmittelinformationssystemen spezialisiert. Die Lösungen der ITS bieten für alle Mitarbeiter eines Unternehmens den schnellen und flexiblen Zugang zu allen relevanten Informationen auf der Basis einer zentralen Datenhaltung.


Kontakt

ITS Gruppe
Phoenixseestraße 6
44263 Dortmund

Ansprechpartner

Zum Seitenanfang springen
© 2018 ITS Informationstechnik Service GmbH