Kunden Projektbericht: N-ERGIE Netz GmbH

Spartenübergreifende Rohrnetzberechnung mit STANET bei der N-ERGIE Netz GmbH in Nürnberg

Die N-ERGIE Netz GmbH hat ein gemeinsames Projekt zur Einführung von Schnittstellen zu den Netzberechnungsprogrammen PowerFactory und STANET für die Strom- und Rohrmedien gestartet. Ziel des Projektes war es, den Datenfluss aus dem Smallworld GIS hochgradig automatisiert und zukunftsorientiert zu realisieren und dabei einen spartenübergreifende Lösungsansatz zu verfolgen, so dass eine Netzberechnung effektiv und schnell druchgeführt werden kann.

Bild von links:
Frank Geisler, Marina Till, Christine Lorenz, Stefan Geist, Andreas Fartak, Gerd Mahr

Ausgangssituation Rohrmedien

Bereits seit Jahren werden bei der N-ERGIE Netz GmbH die Rohrnetzberechnungen mit dem Programm STANET durchgeführt. Dabei wurden einem externen Ingenieurbüro Informationen im CSV-Format zur Verfügung gestellt. Die CSV-Daten beinhalten immer nur einen Teil der sehr detailliert vorhandenen Informationen im Smallworld GIS. Für die Netzberechnung wurden diese Daten extern aufbereitet und rechenfähige Netze der N-ERGIE Netz GmbH gebildet. Parallel dazu wurde in allen Rohrmedien fundiertes STANET-Wissen aufgebaut. Im Jahre 2010 war es Wunsch der Fachabteilungen, die Smallworld GIS-Daten direkt nach STANET spielen zu können, um dort selber die Daten für die Netzberechnung zu aktualisieren. In einem Benchmark hat sich die ITS mit der ITS STANET Schnittstelle und dem GIS-IS-U-Datenmodell im Bereich der Rohrsparten durchgesetzt. Bereits im Benchmark konnte die ITS mit den Ergebnissen ihres Lösungspaketes überzeugen.

Verbrauchsdaten aus SAP IS-U

Im Vorfeld des Projektes wurde bei der N-ERGIE Netz GmbH sehr schnell erkannt, dass für eine Netzberechnung in allen Medien die Zählerinformationen als Basis für die Netzverbräuche benötigt werden und diese zum Teil im eigenen Data Warehouse innerhalb von SAP vorhanden sind. Das ITS GIS-IS-U-Datenmodell wurde nun ergänzend zur Abbildung dieser Informationen im Smallworld GIS genutzt (siehe Artikel N-ERGIE Stromnetzberechnung). Die ITS STANET Schnittstelle berücksichtigt diese Informationen dann für das Netzberechnungsprogramm STANET in allen Rohrmedien, so dass eine nachträgliche Zuordnung der Verbauchsdaten zu den Hausanschlüssen innerhalb von STANET nicht mehr notwendig ist.

Data Warehouse

Innerhalb des Teilprojektes SAP IS-U wurden die rechenrelevanten Daten aus dem Data Warehouse in das ITS GIS-IS-U-Datenmodell innerhalb des Smallworld GIS übertragen. Diese Daten konnten im Anschluss über die Schnittstelle direkt nach STANET übertragen werden. Dabei wurde u.a. auf Informationen für den errechneten Jahresverbrauch, die Lastprofilbezeichnungen, den Zeitraum für den errechneten Verbrauch oder Branchenbezeichnungen zurückgegriffen.

Projektumsetzung

Bereits im Benchmark wurde deutlich, dass das ITS Standardprodukt kundenspezifisch zu erweitern ist. Grund ist u.a. die sehr hohe fachliche Informationsdichte in kundenspezifischen Datenmodellerweiterungen an den Standard-Fachschalen. Aus diesem Grund wurde ein Stufenplan erarbeitet, nach dem - ausgehend von einer Grundkonfiguration der Schnittstellen - gemeinsam mit den Fachabteilungen die Schnittstelle spezifiziert und eingeführt wurde. Die Zwischenergebnisse wurden den Fachabteilungen der N-ERGIE Netz GmbH zur Verfügung gestellt und durch Zwischenabnahmen bestätigt. Nach vier Stufen lag ein Ergebnis vor, was ausgehend vom Smallworld GIS und SAP IS-U die Grundlage für die Berechnungen darstellt.

Ausgaben mehrerer Planwerksebenen

Im Bereich der Gas Netze bestand die Anforderung, im STANET aus einer Bestands- und Übersichtsplanausspielung die Berechnung durchzuführen. Mit den Standardmöglichkeiten der Schnittstelle wurden zwei Wege (Export via SW Explorer oder räumlicher Festlegung) praktisch getestet. Es wurde sich für die räumliche Eingrenzung in zwei Exportwegen (Bestand, Übersicht) entschieden. Die Zusammenführung der beiden Netze im STANET war mit relativ wenig Aufwand möglich.

Sparte Gas

In der Sparte Gas wurde eine Analyse hinsichtlich der Anlagenknoten für die Erstellung von Reglern ergänzt. Somit kann bereits aus der Protokolldatei abgeleitet werden, an wie vielen Reglerstationen noch ein Regler eingebaut werden muss. Ziel ist es, bereits in den Ausgangsdaten im Smallworld GIS die Erfassung anzupassen und somit die Datenqualität weiter zu steigern. Bei den Gasanlagen wird nun zwischen Regler- und Abnehmerstationen unterschieden. Den Abnehmerstationen werden bei der Ausgabe bereits bis zu zwölf Monatswerte für den Verbrauch aus dem SAP IS-U Modell übergeben.

Sparte Wasser

Für die Sparte Wasser werden nun automatisch Kombinationen von Pumpe und Regler aus nur einer Druckregelstation im Smallworld GIS erzeugt. Dies entspricht den Berechnungsvorstellungen und macht weitere Anpassungen im Smallworld GIS nicht direkt notwendig.

Sparte Fernwärme

Bei der Fernwärmeberechnung wird nun auf Basis der SAP IS-U Kopplung vom Ansatz der Abnehmer auf den Ansatz Haus mit Zählern umgestellt. So konnte eine Angleichung des Prozesses mit der Gas- und Wasserberechnung erreicht werden.

Fazit

Durch die sofortige Einbeziehung der Fachabteilungen und der kurzfristigen Bereitstellung von Testdaten konnte ein schneller Fortschritt bei der Einführung erreicht werden. Weiter gelang durch die intensive Arbeit eine Datenanalyse. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wurde die Fortführung des Netzes feinjustiert. In der Projektarbeit wurde die Sachdatenkonfiguration für alle Sparten erheblich verbessert. So ist es für die Bearbeiterinnen bzw. Bearbeiter mit Hilfe der ITS STANET-Schnittstelle einfacher und schneller, die Fachdaten aus dem Smallworld GIS nach STANET zu überführen.

Bildmaterial

ITS Gruppe

Die ITS Gruppe hat sich auf die Entwicklung und Implementierung von innovativen und an der Praxis orientierten Geoinformations- und Betriebsmittelinformationssystemen spezialisiert. Die Lösungen der ITS bieten für alle Mitarbeiter eines Unternehmens den schnellen und flexiblen Zugang zu allen relevanten Informationen auf der Basis einer zentralen Datenhaltung.


Kontakt

ITS Gruppe
Phoenixseestraße 6
44263 Dortmund

Ansprechpartner

Zum Seitenanfang springen
© 2018 ITS Informationstechnik Service GmbH