Kunden Projektbericht: Stadtwerke Iserlohn GmbH

Halbautomatische Generierung des Schemaplans bei der Stadtwerke Iserlohn GmbH

Die Stadtwerke Iserlohn GmbH hatten die Anforderung, auf Basis des aktuellen Übersichts- und Schemaplans eine Netzberechnung im Bereich Strom durchzuführen. Dazu sollte der bislang analog geführte Schemaplan im Smallworld GIS generiert werden, wobei eine Vervollständigung des Übersichtsplans im Vorfeld notwendig war, um daraus den Schemaplan neu generieren zu können. Die Umsetzung erfolgte vor Ort während der Urlaubszeit der Erfassungsmitarbeiter.

Bild von links:
Nils-Christian Hippchen, Bernadette Bronder (ITS), Renate Kostrzewa, Bo-Manuel Stock

Ausgangssituation

Die Stadtwerke Iserlohn GmbH und die Energie AG Iserlohn führten ihren schematischen 10kV-Netz- und Schaltplan bisher als analogen Plan. Dieser Plan sollte nun im Smallworld GIS generiert werden. Voraussetzung für eine halbautomatische Generierung des Schemaplans im Smallworld GIS mit dem ITS-Schemaplan-Assistenten ist jedoch ein toplogisch korrektes Mittelspannungsnetz in der Übersicht. Da im Bereich der Energie AG Iserlohn das Mittelspannungsnetz in der Übersicht nicht vollständig vorhanden war, wurde das Projekt in zwei Phasen unterteilt: Zunächst wurde die Mittelspannung in der Übersicht vervollständigt und danach erfolgte die Generierung des Schemaplans.

Vervollständigung des Übersichtsplans

Der Leitungsverlauf und die Knotenpunkte wurden den Strom-Rasterplänen, die bereits im Smallword GIS vorhanden waren und der Grundkarte entsprachen, entnommen. Eine bislang in MS Excel geführte Längenstatistik lieferte wichtige Informationen zu den Strecken in diesem Versorgungsgebiet. Diese Informationen konnten über die Leitungsnummer zu den im Smallworld GIS erfassten Objekten zugeordnet werden. Bestimmte GIS-Objekte und Sachdateninformationen konnten aus der Längenstatistik automatisch generiert werden. Damit wurde das Mittelspannungsnetz in der Übersicht vervollständigt und konnte somit als Grundlage für die Schemaplan-Generierung dienen.

Generierung des Schemaplans

Der Schemaplan wurde aus den bestehenden, toplogisch korrekten Objekten in der Übersicht halbautomatisch mit dem ITS-Schemaplan-Assistenten generiert. Über Zeichenmethoden wurde die Darstellung den Anforderungen der Stadtwerke Iserlohn GmbH und Energie AG Iserlohn angepasst. Symbole und Beschriftungen wurden automatisch, in Abhängigkeit von bestimmten Sachattributen gemäß dem alten Schemaplan, erzeugt. Über den ITS Schaltkreiseinfärber wurden die Netzbereiche im topologisch korrekten Schemaplan dynamisch eingefärbt. Sobald sich die Topologie in einem bestimmten Bereich ändert, wird die Farbe dynamisch angepasst.

Fazit

Durch das Digitalisieren aus den bereits bestehenden Rasterkarten und das Einlesen der Längenstatistik, aus der automatisiert Objekte gebildet worden sind, konnte der Übersichtsplan sehr schnell ergänzt werden. Mit dem ITS-Schemaplan-Assistenten wurde der Schemaplan in kürzester Zeit generiert, so dass ein topologisch einwandfreier Plan entstand, der mit dem ITS-Schaltkreiseinfärber dynamisch eingefärbt wurde. Damit bilden der Übersichtsplan und der Schemaplan eine Grundlage für die Netzstatistik innerhalb der Stadtwerke Iserlohn GmbH.

Bildmaterial

ITS Gruppe

Die ITS Gruppe hat sich auf die Entwicklung und Implementierung von innovativen und an der Praxis orientierten Geoinformations- und Betriebsmittelinformationssystemen spezialisiert. Die Lösungen der ITS bieten für alle Mitarbeiter eines Unternehmens den schnellen und flexiblen Zugang zu allen relevanten Informationen auf der Basis einer zentralen Datenhaltung.


Kontakt

ITS Gruppe
Phoenixseestraße 6
44263 Dortmund

Ansprechpartner

Zum Seitenanfang springen
© 2018 ITS Informationstechnik Service GmbH